header
Herzlich willkommen!

..
auf   www.come2life.at 

Ich freu' mich, dich als Gast auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen!
Nachdem du dich nun vielleicht fragst, was es auf dieser Seite zu sehen gibt, möchte ich hier noch vor dem Überblick, den ich dir gebe, erzählen, was meine Beweggründe waren, diese Homepage zu erstellen ...

Obwohl ich Eigentümer dieser Webseite bin, geht es mir zunächst mal NICHT darum, mich hier selbst zu präsentieren !! Da diese Seite aber auch einige Texte, Inhalte und Aussagen enthält, zu denen ich mich ganz persönlich bekenne, fand ich es zu diesem Zweck hilfreich, einleitend doch auch ein paar Zeilen zu mir selbst zu schreiben. In dieser einleitenden Vorstellung möchte ich aber auch schon hinlenken auf den eigentlichen Grund dieser Seite und auf jemanden hinweisen, der Mitte Dezember 2004 in bis dahin unbekannter und ungeahnter Weise in mein Leben trat. Obwohl mir sein Name seit früher Kindheit bekannt war, und ich im Laufe der Zeit auch mehr und mehr über sein Leben und Wirken erfuhr, kannte ich ihn bis zu jenem Zeitpunkt dennoch nicht in dieser direkten und persönlichen Weise ...

Jener - von dem ich hier spreche, ist JESUS CHRISTUS

Was ich nun durch Jesus in meinem Leben persönlich erkennen und erfahren durfte ist, dass Gott uns Menschen nicht in "religiöse Formen" pressen möchte, sondern dass er vielmehr eine echte und lebendige Beziehung zu uns haben möchte - ein ganz persönliches und inniges Verhältnis also zwischen IHM und uns! In seinem Wort, das wir in der Bibel finden, erfahren wir mehr über Gott und über uns selbst. Wir erfahren darin etwas über die große Kluft, die uns von Gott trennt, und darüber, wie Gott uns in seiner Gnade dennoch einen Weg eröffnet hat, durch den wir zu ihm zurückgelangen können. Meine persönliche Begegnung mit Jesus war jener Wendepunkt, in welchem Gott mir in der Vergebung durch seinen Sohn ein völlig neues Leben schenkte. Ein neues Leben, getragen von Liebe und Dankbarkeit zu meinem Erlöser - ein Leben an der Seite meines Herrn in einer lebendigen Beziehung zu ihm. Wenn du Genaueres über meinen Weg zu Jesus wissen möchtest, so kannst du unter > Über mich < mehr dazu lesen.

Warum ich durch die römisch-katholische Religion (in der ich aufgewachsen bin) diese lebendige Beziehung zu Gott zuvor niemals finden konnte, ist mir erst so recht klar geworden, nachdem ich mich mit der römisch-katholischen Lehre und deren Heilsverheißung intensiver beschäftigte. Eine Folge dieser Auseinandersetzung war, dass ich die römisch-katholische Kirche wenig später verließ. Da diesen Schritt einige Menschen in meinem persönlichen Umfeld nur schwer verstehen konnten, habe ich der Darstellung meiner erkannten Widersprüche, die zu meinem Kirchenaustritt führten, einen besonderen Schwerpunkt auf dieser Homepage gewidmet. Diese habe ich im Menüpunkt > Ich war Katholik ... < zusammengefasst. 

Gewiss sind in der Vergangenheit aus der katholischen Kirche schon viele Menschen aus den verschiedensten Gründen ausgetreten. Unter ihnen gibt es aber nun einige, welche in besonderer Weise Aufmerksamkeit auf sich zogen. Dieser kleine Personenkreis besteht aus ehemalig katholischen Priestern, welche auf sehr unterschiedliche Art zum lebendigen Glauben an JESUS Christus fanden! Einige dieser sehr interessanten Lebensberichte findest du unter > Von Rom zu Christus <.

Hinter „Die römisch katholische Kirche - Fels im Wandel der Zeiten“ verbirgt sich ein echtes Fundstück – ein knapp 50minütiger Film, welchen ich jedem sehr ans Herz legen möchte! Er erklärt in sehr verständlicher Form gewissermaßen das „Grundkonzept des katholischen Glaubens“ - gleichzeitig kommen verschiedene Personen zu Wort, um über jenen Schatz zu erzählen, den sie im Wort Gottes – der Bibel, gefunden haben.

So wie viele Menschen es nun persönlich bezeugen, können wir durch Jesus Christus heute tatsächlich zu jener lebendigen und ewigen Gottesbeziehung zurückkehren, für die Gott uns Menschen ursprünglich geschaffen hatte, denn die gute Nachricht des Evangeliums ist - dass heute die Möglichkeit zur Heimkehr zu Gott jedem offen steht und keiner verloren gehen muss! Wie diese Möglichkeit zur Umkehr und zur Versöhnung mit  Gott ganz praktisch aussieht, kannst du unter > Come2Life < nachlesen.

Nun lerne ich immer wieder auch Menschen kennen, welche ebenso einst in der katholischen Kirche ihre "geistliche Heimat" hatten, später aber durch Gottes Gnade die Wahrheit erkannten - das in der Bibel von Gott bezeugte Evangelium im Glauben annahmen, und so zum lebendigen Glauben an unseren Herrn Jesus gefunden haben. Durch unseren gemeinsamen HERRN fühle ich mich ihnen sehr verbunden und sehr gerne höre ich mir auch ihre "Geschichte" an, wie sie auf teils "abenteuerlichen Wegen" zu Jesus gefunden haben. Einige dieser Berichte darf ich mit Erlaubnis der verschiedenen Autoren veröffentlichen und so findest du nun in der nächsten Rubrik, was diese Menschen > ERlebt... < haben.

Hast du noch Zweifel oder Bedenken, dich durch JESUS CHRISTUS mit Gott zu versöhnen und dein LEBEN an IHM festzumachen, dann möchte ich dich in > Ja, aber ... < einladen, noch mal darüber nachzudenken, ob jene Einwände es tatsächlich wert sind, die ewige Gemeinschaft mit Gott aufs Spiel zu setzen.
Hast du Interesse, mehr über Jesus Christus, Glaube, Errettung, Wahrheit, Gott, Bibel usw. zu erfahren, so möchte ich gerne einige jener Dinge mit dir teilen, die ich die letzen Monate gefunden habe, und welche ich sehr gut finde: 

- Wenn du gerne liest, so habe ich ein paar sehr gute > Buchtipps < für dich
- Einige interessante Vorträge zu verschiedenen Themen findest du unter > MP3s <
- Gedankenanstöße zu wichtigen Themen kannst du dir in >Zum Nachdenken < holen
- Interessante Videos habe ich gesammelt in der Rubrik >Sehenswertes<
- Surftipps zu anderen sehr guten Internetseiten findest du in den > Links <
- Hast du noch offene Fragen, so findest du vielleicht unter > Fragen < eine Antwort.

Eine einfache Möglichkeit, nach bestimmten Wörtern oder Begriffen zu suchen, findest du oben rechts im "search...“-Eingabefeld oder in noch komfortablerer Weise unter dem Menüpunkt > Suchen <.

Ich würde mich freuen, wenn du an der > Umfrage < teilnehmen würdest. Das Ergebnis der Umfrage kannst du dir natürlich auch anschauen.

Zuletzt würde ich natürlich auch noch sehr gerne deine Meinung und deine Gedanken zu den hier veröffentlichten Beiträgen kennen lernen. Wenn du mir dazu ein paar Zeilen über die Seite > Kontakt < schreibst, würde ich mich darüber ganz besonders freu’n.

Ich wünsche dir nun noch viel Freude beim Stöbern auf meiner Homepage.

Reini